Technische Aktualisierungen

Welche Faktoren sind vor dem Outsourcing zu berücksichtigen?

Der Erfolg jeder IT-Outsourcing-Strategie hängt von den konzertierten Bemühungen mehrerer Abteilungen (Recht, Personalwesen, Betrieb usw.) ab, zusammenzuarbeiten ...

Geschrieben von Niel Patel · 2 min gelesen >
Webdesign-Dienstleistungen auslagern

Der Erfolg jeder IT-Outsourcing-Strategie hängt von den konzertierten Bemühungen mehrerer Abteilungen (Recht, Personalwesen, Betrieb usw.) ab, gemeinsam ein klar definiertes Endziel vor Augen zu haben. Unternehmen geht es bei dieser Strategie oft nur um eines: Geld zu sparen und gleichzeitig modernste Ausrüstung zu erwerben. Trotzdem kann es immer noch zum Scheitern kommen, wenn die oben genannten Ratschläge nicht beachtet werden.

Sie und Ihr Team müssen zunächst klare Ziele für die zu erledigende Arbeit festlegen. Eine klare und prägnante Kommunikation ist für das Erreichen der Ziele bei der Auslagerung von Arbeiten ins Ausland von entscheidender Bedeutung. Unternehmen haften für bestimmte Dinge, beispielsweise dafür, dass die Bedingungen, Konditionen und Pflichten einer potenziellen Partnerschaft von allen Beteiligten klar verstanden werden.

Was sind die fünf 7 Outsourcing-Strategien?

Es ist nicht möglich, einen Outsourcing-Ansatz als ausgezeichnet oder schädlich zu bezeichnen. Jedes Unternehmen sollte einige Schlüsselfaktoren berücksichtigen, bevor es Outsourcing-Verpflichtungen eingeht. Die oben genannten Methoden zum Outsourcing von IT verfolgen unterschiedliche Ziele, haben jedoch einen gemeinsamen Rahmen. Es gibt daher Verfahren, die befolgt werden müssen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Outsourcing-Strategie und die übergeordneten Ziele Ihres Unternehmens aufeinander abgestimmt sind, und beschränken Sie das Outsourcing auf diejenigen Aktivitäten, die den größtmöglichen Einfluss auf diese beiden Faktoren haben.
  2. Legen Sie Ihre Anforderungen fest: Entwickeln Sie ein überzeugendes Geschäftsszenario, das die Gründe darlegt, warum Ihr Unternehmen Outsourcing durchführen sollte, sowie die Art und Weise, wie dies ihm dabei helfen würde, seine Ziele zu erreichen. Darüber hinaus sollten Sie und Ihr Outsourcing-Partner eine Strategie für das Endprodukt entwickeln, die sowohl erreichbar als auch sinnvoll ist.
  3. Bringen Sie Ordnung in Ihren Papierkram: Wenn Sie effektiv mit einem Outsourcing-Partner zusammenarbeiten möchten, müssen Sie alle notwendigen Kriterien und Spezifikationen parat haben, bevor Sie überhaupt mit dem Entwicklungsprozess beginnen. 
  4. Es ist wichtig, einen zuverlässigen Anbieter wie DataArt zu wählen (https://www.dataart.com/), der Projekte jeder Komplexität abwickeln kann. Informieren Sie sich über die Online-Reputation des Unternehmens, indem Sie die Bewertungen früherer Kunden lesen. Stellen Sie zu guter Letzt sicher, dass Sie Ihre eigenen Mitarbeiter nicht übersehen, und beziehen Sie auch das höhere Management mit ein.
  5. Bewerten Sie Ihre Bedürfnisse und wählen Sie ein ausgelagertes Engagement-Modell, das diese erfüllt. Es gibt im Wesentlichen drei Möglichkeiten, mit einem IT-Outsourcing-Unternehmen zusammenzuarbeiten. Sie sollten sich alle ansehen. Der Geldbetrag, den Sie bereit sind, in den Entwicklungsprozess zu stecken, sollte ein wichtiger Faktor bei Ihrer Auswahl sein. Sobald Sie eine Vorstellung davon haben, wie viel Geld Sie ausgeben müssen, können Sie ein Engagement-Modell wählen, das es Ihnen ermöglicht, alle notwendigen Aufgaben zu erledigen und dabei das Budget Ihres Teams einzuhalten.
  6. Stellen Sie sicher, dass Ihr Vertrag die strategischen Ziele Ihres Unternehmens widerspiegelt und die Vertragsbedingungen sowohl für Sie als auch für Ihren Lieferanten klar darlegt. Beachten Sie diesen Abschnitt sorgfältig, da er die Grundlage für die Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und der anderen Partei darstellt.
  7. Verfolgen Sie den Fortschritt, um sicherzustellen, dass Sie die versprochenen Ergebnisse erhalten. Transparenz und regelmäßige Berichterstattung über den Projektstatus sind von entscheidender Bedeutung. Der beste Weg, auf dem richtigen Weg zu bleiben und Dinge zeitnah zu erledigen, sind klar definierte Leistungskennzahlen.
Welche drei wichtigen Kostenaspekte gibt es beim Outsourcing?

1. Stundenlohn.
2. Nutzenkosten.
3. Support und Post-Delivery-Support

Was sind die 3 Vorteile des Outsourcings?

1. Verbesserte Konzentration auf die Kerngeschäftsaktivitäten.
2. Erhöhte Effizienz.
3. Kontrollierte Kosten.

Welche Risiken bestehen beim Outsourcing?

1. Kontrollverlust.
2. Kommunikationsbarrieren.
3. Unvorhergesehene und versteckte Kosten.
4. Es ist schwierig, den perfekten Anbieter zu finden.
5. Datenschutz- und Sicherheitsbedenken.

Was sind die häufigsten Fehler beim Outsourcing?

1. Erwartungen nicht klar definieren.
2. Unterlassene Schulung Ihres Offshore-Teams.
3. Teamleistung nicht messen.
4. Sie haben keinen Wachstumsplan für Ihr Offshore-Team.

Was ist der Hauptzweck des Outsourcings?

Unternehmen engagieren häufig externe Hilfe, um Kosten zu senken, die Effizienz zu steigern und die Arbeit zu beschleunigen. Wenn sich ein Unternehmen für eine Auslagerung entscheidet, verlässt es sich bei der Erledigung der ausgelagerten Aufgaben auf die Expertise der Drittanbieter.

Die Berücksichtigung der oben genannten Aspekte ist notwendig, damit ein Unternehmen die Erbringung externer Dienstleistungen erfolgreich auslagern kann.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Translate »