NFT-Metaverse

Wie funktioniert die Bibliothek in Metaverse?

Entdecken Sie die Zukunft der Bibliotheken mit Metaverse Library – der virtuellen Studentenbibliothek. Erfahren Sie, wie es funktioniert und wie es revolutionieren kann ...

Geschrieben von Niel Patel · 5 min gelesen >
Spitzenuniversität wird zur Metaversität

Metaverse Library ist eine fortschrittliche virtuelle Studentenbibliothek, die modernste Technologie nutzt, um traditionelle Bibliotheksdienste in die virtuelle Welt zu bringen. Die Bibliothek ermöglicht Benutzern den Zugriff auf eine umfangreiche Sammlung von Büchern, Zeitschriften und anderen Ressourcen über eine immersive, interaktive Schnittstelle. Benutzer können nach Materialien suchen und diese ausleihen, mit anderen Studenten zusammenarbeiten und sogar virtuelle Vorlesungen und Workshops besuchen. Ganz gleich, ob Sie auf dem Campus oder unterwegs sind, mit der Metaverse Library haben Sie ganz einfach Zugriff auf die benötigten Informationen, wann immer Sie sie brauchen

Lesen Sie auch: Wie Metaverse den Bildungssektor verändert

Metaverse ist ein fantastischer Ort für großartige Möglichkeiten. Seit seinem Aufstieg hat es bemerkenswerte Technologien und Start-ups hervorgebracht, die heute großartige Unternehmen sind. Bildung hat so viele Dinge verändert, aber eine Sache, die für immer revolutioniert hat, ist die Bildung.

Von allen Bildungsvariablen wird in diesem Leitfaden insbesondere auf virtuelle Bibliotheken eingegangen. Metaverse-Benutzer können sich in ihre Avatare verkörpern und virtuelle Studentenbibliotheken erkunden – eine nahtlose Möglichkeit, auf Bildung zuzugreifen. Wenn Sie mehr über die Metaverse-Bibliothek erfahren möchten, lesen Sie diesen Leitfaden weiter. Hier erfahren wir alles über sie! 

Related: Wie viel kostet Bildung im Metaverse?

Was ist die Metaverse-Bibliothek?

Die Metaverse-Bibliothek ist ein Versuch von Pädagogen und Informationsfachleuten, das gebildete Virtuelle als Lernressource zusammenzuführen. Avatar kann diesen Communities beitreten und ein umfassendes Lernerlebnis erleben. 

CVL ( Virtuelle Gemeinschaftsbibliothek ) (CVL) war für alle Bibliothekare in SL der wichtigste Knotenpunkt, um zu einem umfassenden Lernerlebnis zusammenzukommen. Ebenso können Metaverse-Bibliotheken Bibliotheken, Museumskuratoren und Pädagogen dabei helfen, dem Avatar kurze Präsentationen und Führungen durch Bibliotheken zu geben. Darüber hinaus können diese Bibliothekare Veranstaltungen organisieren, um andere Benutzer in ihre Bibliotheken einzuladen. 

Für die Benutzer verfügen die Bibliotheken über gemeinsame Lernressourcen. Diese Bibliotheken bieten die Möglichkeit, Dinge zu lernen und zu erleben, die in der physischen Welt nicht bewältigt werden können, weil sie zwei Erfahrungen sind oder einfach unmöglich sind.

Bibliothekare in den Metaverse-Bibliotheken werden darin geschult, die wichtigsten Ressourcen für bestimmte Kommunikationsbenutzer zu organisieren, zu erwerben und bereitzustellen. Sie pflegen ihre Fähigkeiten nach Bedarf, um das immersive Lernerlebnis zu fördern. 

Wie funktioniert eine virtuelle Bibliothek?

Die Bibliotheken arbeiten daran, jedem, der in seinem Avatar verkörpert ist, ein gemeinsames Gefühl der Präsenz zu vermitteln und in Echtzeit mit anderen Wissenssuchenden zu interagieren. 

Um näher darauf einzugehen: „Wie funktioniert eine virtuelle Bibliothek?“ Die Bibliotheken konzentrieren sich auf drei Hauptaspekte: Ortspräsenz, soziale Präsenz und Kopräsenz. Wer danach sucht, kann in die virtuellen Bibliotheken gehen und ein umfassendes Erlebnis genießen. Außerdem bieten die meisten CVL-Bibliotheken, die Hauptakteure unter den Metaverse-Bibliotheken, Tools wie SL ( Second Life) für Pädagogen, Bibliotheken und Lernende. Diese Tools bieten Vorteile für die dauerhafte Zusammenarbeit über Entfernungen hinweg, sodass die Umgebung gleich bleibt. Auch wenn man sich abmeldet, können Avatare weiterhin alleine oder mit anderen arbeiten und lernen.

Bei all diesen Vorteilen gibt es auch einen Nachteil der Metaverse-Bibliotheken: die Suche nach Suchwerkzeugen in der virtuellen Welt. Ja, Lernende, sogar Bibliothekare, finden es schwierig, auf Suchtools zuzugreifen. Dieser kleine Nachteil kann jedoch die Vorteile virtueller Bibliotheken nicht überwiegen.

Wie verbessern virtuelle Bibliotheken die Alphabetisierung der Welt?

Wie bereits erwähnt, verbessern virtuelle Bibliotheken die Alphabetisierung weltweit, indem sie Bildung und Bildungsgemeinschaften auf den gleichen Stand bringen. Diese Zusammenarbeit kann dazu beitragen, das immersive Erlebnis zugänglich zu machen und einen Mehrwert für alle Benutzer zu schaffen. 

Die Bibliotheken sind ein toller Ausgangspunkt für den Avatar und lernen seine Lieblingsthemen kennen. Diese Bibliotheken können einen umfangreichen Katalog bereitstellen, der ein breites Spektrum an Themen und Interessen abdecken kann. Außerdem können diese das Problem der begrenzten Ressourcen beseitigen, ein erhebliches Problem, mit dem physische Bibliotheken konfrontiert sind. 

Außerdem kann die virtuelle Studentenbibliothek aufgebaut werden, ohne dass die Erfahrung beim Besuch physischer Bibliotheken verloren geht. Die Unternehmen, die Metaverse-Bibliotheken erstellen, wie z digitale Bibliothek in XiRang, können direkte Verbindungen zu einer physischen Bibliothek haben und sich sogar gegenseitig ergänzen. 

Abhängig von der Bibliothek kann Avatar die Lehrmittel nutzen, um seine Bedürfnisse zu erfüllen und die Designs der Bibliothek zu verstehen. Darüber hinaus können die Bibliotheken im Metaverse den Sinn für Neugier und Innovation integrieren, indem sie ihnen zugängliche, praktische und ansprechende Umgebungen bieten. 

Darüber hinaus können die Bibliotheken auch Bibliothekare oder Agenten einsetzen, die Avatare in den Räumlichkeiten willkommen heißen und eine benutzerfreundliche Umgebung schaffen, um ihnen ein immersives Erlebnis zu bieten, jedoch genau wie in den physischen Bibliotheken. 

Außerdem kann die virtuelle Bibliothek dazu beitragen, den potenziellen Nutzer zu verstehen, der an der gleichen Technologiestufe interessiert ist. Mit Hilfe von AR und VR-TechnologienVirtuelle Bibliotheken können akademische Einrichtungen modernisieren. Darüber hinaus kann die Bewertung von AR- und VR-Headsets den Bibliotheken helfen, die Bedürfnisse und Anforderungen der Benutzer zu verstehen.

Auf welche Ressourcen können Studierende in Metaverse-Bibliotheken zugreifen?

Um sich mit den verschiedenen Bereichen und verfügbaren Ressourcen vertraut zu machen, können Avatare einen Rundgang durch die virtuelle Bibliothek machen. Basierend auf dem Design der Bibliothek wird die Tour grundlegende Fragen zur Bibliothek beantworten und die Ressourcen wie Bücher und Zeitschriften erklären. 

Darüber hinaus können Avatare die elektronischen Bücher oder Proceedings durchsuchen, die sie lesen oder ausleihen möchten. Wie in den physischen Bibliotheken können Avatare den Buchinhalt oder Teile davon in einem bestimmten Bereich der virtuellen Bibliothek oder an jedem anderen ihnen zugewiesenen Ort lesen. 

Die Metaverse-Bibliotheken können auch eine virtuelle Mentor-Buchungsplattform bereitstellen, auf die Benutzer zugreifen können, um Termine mit Mentoren (z. B. Bibliothekaren, Wissenschaftlern und Akademikern) zu vereinbaren. Sie können ihre Mentoren aus sorgfältig ausgewählten Forschern auswählen, die mit der Bibliothek zusammenarbeiten. 

Außerdem können die Avatare an den Seminaren in den virtuellen Bibliotheken teilnehmen, unabhängig von der räumlichen Beschränkung. Eines ist hier jedoch zu beachten: Avatare können ihre Anwesenheit in den Seminaren oder anderen Bibliotheksveranstaltungen anmelden. 

Sobald der Prozess abgeschlossen ist, können die Avatare ihre Seminarräume nutzen, indem sie an verschiedenen Veranstaltungen, Vorträgen oder Präsentationen des Hochschullehrers und Expertengesprächen der Unternehmen teilnehmen. 

Wie kann man einer Metaverse-Bibliothek beitreten? 

Um auf die digitalisierte Version der Bibliotheken zuzugreifen, können Benutzer ihren Avatar erstellen, um die Räumlichkeiten der Bibliothek virtuell zu betreten, sich persönlich oder über Sprachanrufe mit anderen auszutauschen und auf verfügbare Ressourcen zuzugreifen.

Das ist es jedoch nicht. Mit fortschreitender Technologie kann das Metaversum der Bibliotheken eine nahtlosere Interaktion zwischen Menschen und Informationen ermöglichen. Abhängig von den Regulierungs- und Governance-Regeln und technischen Normen der Behörde können sich die Zugangs- und Interaktionsregeln ständig verbessern.

Welche virtuellen Bibliotheken sind in Metaverse verfügbar?

Die Lingang Digital Technology Library gilt angeblich als die weltweit erste Metaverse-Bibliothek. Ziel der in Shanghai ansässigen Bibliothek ist es, mithilfe verfügbarer Technologien eine nahtlose Verbindung zwischen Natur und VR sowie ein immersives und interaktives Leseerlebnis bereitzustellen.

Viele Unternehmen haben versucht, mithilfe der immersiven digitalen Welt des Metaversums virtuelle Realität, erweiterte Realität und das mobile Internet über ihre Anwendungen zu kombinieren, aber es gibt nicht viele davon. Während viele chinesische Unternehmen versucht haben, auf die Aussichten des aufkommenden Trends zu setzen, haben die lokalen Behörden eine Reihe von Subventionen und Initiativen eingeführt, um Talente im Metaverse-Bereich anzulocken.

Vor welchen Herausforderungen stehen Metaverse-Bibliotheken? 

Bibliotheken in der Metaverse-Community stehen bei der Entwicklung dieses Konzepts vor vielen Herausforderungen, einschließlich Ressourcenbeschränkungen. Auch die Darstellung der Bibliothek als Informationsorganisation im Metaversum ist eine Herausforderung für sich, insbesondere in der Interaktion und Kommunikation zwischen Nutzern und Informationsquellen, Bibliothekaren mit Nutzern und Bibliotheken untereinander.

Liu Wei, stellvertretender Direktor der Shanghai-Bibliothek mit Schwerpunkt auf Digitalisierung, sagte gegenüber Sixth Tone (einem Online-Magazin), dass es trotz des Hypes nur wenige Anwendungen für die Funktionsweise der Metaverse-Bibliothek in häuslichen Umgebungen gebe. Er sagte, dass bei der Implementierung virtueller Bibliotheken viele Hindernisse auftreten könnten, darunter unausgereifte Technologien, hohe Kosten und ein enormer Arbeitsaufwand in der Infrastruktur und Datenverarbeitung sowie ein Mangel an Industriestandards und -normen.

Allerdings können Bibliotheken mit ausreichender Finanzierung ihre virtuellen Versionen im Metaverse einrichten, allerdings ist diese Praxis im Bibliotheksbereich noch nicht weit verbreitet. Darüber hinaus werden umfangreiche und umfassende Anwendungen in diesem öffentlichen, unrentablen Sektor bis zur vollständigen Entwicklung der Metaverse-Industrie mit Komplexität konfrontiert sein.“

Einpacken!

Wissen Sie an dieser Stelle des Leitfadens, was eine Metaverse-Bibliothek ist? Und wie funktioniert eine Bibliothek in Metaverse? Darüber hinaus gibt es in der Metaverse-Bibliothek jedoch noch viel zu entdecken. Mit einfachen Steuerelementen und zahlreichen Interaktionen und Optionen kann Avatar etwas zum Lernen und Teilen finden. Virtuelle Bibliotheken können einen gemeinsamen virtuellen Raum bieten, in dem Sie verschiedene Bücher zu unterschiedlichen Themen, Sprachen und Herkunften finden können.

Wie Sie sehen, kann die Bibliothek auch eine Plattform bereitstellen, die jedem einen kostenlosen Online-Zugriff auf Bücher und andere Informationen ermöglicht. All dies wird durch die unbegrenzten Ressourcen des Metaversums ermöglicht. Ob Lehrer, Schüler oder einfach nur jemand, der weitere Metaverse-Bibliotheken erkunden möchte, jeder kann alle angebotenen Funktionen nutzen. Bei der Informationssuche wird es Ihnen nie langweilig, denn das Tolle ist, dass es jeden Tag etwas Neues gibt! Vielen Dank, dass Sie diesen Leitfaden gelesen haben. Wir hoffen, dass es Ihnen gefallen hat und dass dieser Blog Sie mit allen Informationen versorgt hat, die Sie zur Metaverse-Bibliothek benötigen!

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Translate »