Programmierung

Beste PMP-Zertifizierung | Vor- und Nachteile der Project Management Professional-Zertifizierung

Inhaltsverzeichnis ausblenden 1 Hier sind einige der Vor- und Nachteile der PMP-Zertifizierung: 1.1 1. Es wird großartig aussehen ...

Geschrieben von Niel Patel · 4 min gelesen >
professionelle Zertifizierung des Projektmanagements

Fachleute müssen ihre Wissensgrenzen erweitern, komplizierte Herausforderungen lösen und erfolgreich Lösungen liefern, um mit den sich ständig ändernden Technologien der Branche Schritt zu halten.

Die Durchführung der PMP-Zertifizierung gilt als eine Frage der intelligenten Entscheidungsfindung im Namen der Menschen, da diese besondere Zertifizierung den Menschen auf lange Sicht durchaus zahlreiche Vorteile bringen kann. Normalerweise haben Menschen eine sehr häufige Frage im Kopf: Lohnt sich die PMP-Zertifizierung? oder nicht? Aber die eigentliche Antwort auf diese spezielle Frage ist, dass es sich aufgrund der zahlreichen Vorteile lohnt, die es bietet, und einige dieser Begründungen für die Punkte werden wie folgt erläutert:

Hier sind einige der Vor- und Nachteile der PMP-Zertifizierung:

1. Es wird in Ihrem Lebenslauf großartig aussehen

Die Aufnahme der PMP-Zertifizierung in den Lebenslauf wird einen großen Unterschied im Leben der Menschen bewirken und dazu beitragen, dass jeder in der Lage ist, die Dinge sehr professionell zu erledigen. Heutzutage verlangen alle Organisationen eine PMP-Zertifizierung als grundlegendes Kriterium für die Projektmanager, damit die Einstellung der Dinge sehr effektiv erfolgt und die Wahrscheinlichkeit von Unordnung jeglicher Art geringer ist.

2. Dies beweist, dass die Menschen erfahren sein werden

Zum Zeitpunkt der Bewerbung für die PMP-Prüfungen kann jeder auf die Erfahrung in der Leitung und Leitung der Projekte in Form von 7500 Stunden Erfahrung oder dem Besitz eines Associate Degree zurückgreifen. Die Teilnahme an der PMP-Zertifizierung rechtfertigt also sehr gut, dass die Leute über sehr viel Erfahrung in diesem speziellen Bereich verfügen, und im weiteren Verlauf des Auditierungsprozesses ist es eine gute Idee, ehrlich über die Erfahrungen zu sein.

3. Solche Leute verdienen mehr Geld als Nicht-zertifizierte

Die PMP-Zertifizierung rechtfertigt sehr gut, dass jeder im Vergleich zu den nicht zertifizierten Personen in der Branche in den Genuss höherer Gehaltsaussichten kommen kann, und dieser besondere Prozess ist durchaus in der Lage, den Menschen zahlreiche Vorteile zu bieten. Letztlich können Menschen in diesem speziellen Fall problemlos auf der Karriereleiter nach oben befördert werden, ohne dass es zu Chaos oder einem Element im Kopf kommt.

4. Networking und Jobmöglichkeiten

Die bestmögliche Art der PMP-Zertifizierung rechtfertigt sehr wohl, dass man ohne Chaos eine bessere Version seiner selbst werden kann, so dass es keinerlei Probleme gibt und weitere Menschen in der Lage sein werden, verschiedene Arten zu führen von Networking und Jobmöglichkeiten ohne jegliches Chaos. Diese Art von Treffen sind auch sehr erfolgreich, da sie den Menschen den Erneuerungsaspekt der beruflichen Entwicklungseinheiten vermitteln, so dass Zertifizierungs- und Wartungsarbeiten gleichzeitig und ohne Probleme durchgeführt werden können.

5. Hilft beim Erlernen lebenswichtiger Fähigkeiten

Auf den Stellenmärkten stehen zahlreiche Projektmanager zur Auswahl. Es hilft Erstellen Sie Ihren Lebenslauf für Arbeitgeber attraktiver. Noch wichtiger ist, dass es Ihnen entscheidende Fähigkeiten vermittelt, die Ihnen den Erfolg in Ihrer Karriere ermöglichen.

Die PMP-Zertifizierung unterliegt strengen Kriterien. Daher ist es schwierig, diese Prüfung ohne umfassende Vorbereitung zu bestehen. Es ist auch erforderlich, dass Sie die tatsächliche Anwendung des Materials erlernen. Der Erhalt der PMP-Zertifizierung erfordert die Entwicklung einer Vielzahl von Hard- und Soft Skills. Es erweitert Ihr Grundwissen Methoden des Projektmanagements, Werkzeuge, Techniken und Ansätze. Außerdem werden Ihnen aktuelle Projektmanagement-Trends und Best Practices vorgestellt. Möglicherweise erlernen Sie neue Strategien und Techniken, während Sie an Projektmanagementaufgaben arbeiten.

6. Zeigt Ihr Engagement für den Job

Wie bereits erwähnt, müssen einige Anforderungen erfüllt sein, um eine PMP-Zertifizierung zu erhalten. Wenn Sie als Associate in Frage kommen möchten, müssen Sie über 1 Jahr Berufserfahrung verfügen. Für einen Bachelor-Abschluss sind hingegen 36 Monate Berufserfahrung erforderlich. Für die PMP-Zertifizierung gelten strenge Anforderungen. Ein potenzieller Arbeitgeber erkennt, dass das Bestehen der Prüfung ein Engagement für den Job erfordert und zeigt, dass Sie Projektmanagement als langfristiges berufliches Ziel verfolgen.

Mitarbeiter, die in ihre Ausbildung investieren, sind für ihre Arbeitgeber ein großer Gewinn. Eine PMP-Zertifizierung repräsentiert Ihr Ziel, Ihre beruflichen Fähigkeiten, Referenzen und Ihr Fachwissen zu verbessern. Es hilft Ihnen auch, den Respekt Ihrer Kollegen und Mitarbeiter zu gewinnen.

Die Vorteile dieser Zertifizierung beschränken sich nicht nur auf diese 6. Unabhängig von Ihrer Fachkenntnis – Telekommunikation, Forschung, Handel, Wirtschaft, Technologie oder Finanzen – ist eine PMP-Zertifizierung die beste Option für einen Fachmann wie Sie, der auf der Suche nach einem besseren Job ist. 

Heutzutage gibt es eine Vielzahl alternativer Qualifikationen zur Auswahl. Jeder hat seine eigene Nische im Geschäft. Die PMP-Zertifizierung hat den Test der Zeit bestanden. Im Laufe der Jahre ist es das bekannteste geblieben. Die PMP-Zertifizierung ist heute und in Zukunft äußerst wertvoll. Sie müssen dieses Jahr alles auf Eis legen und für die Prüfung lernen.

Zertifizierung zum Projektmanagement-Experten – Lohnt es sich, sich zertifizieren zu lassen?

Trotz der zahlreichen Nachteile einer PMP-Zertifizierung halte ich sie für lohnenswert. Die Erlangung der PMP-Zertifizierung wird Projektmanagern zweifellos dabei helfen, einen besseren Job zu finden und ihr Netzwerk zu erweitern.

Um zusammenzufassen:

Welche Vorteile bietet die PMP-Zertifizierung?

1. Die PMP-Zertifizierung macht im Lebenslauf eine gute Figur
2. Die PMP-Zertifizierung beweist, dass Sie über Erfahrung im Projektmanagement verfügen
3. PMP-Projektmanager verdienen mehr Geld als Nicht-PMP-Projektmanager
4. PMP kann zu Networking und Jobmöglichkeiten führen

Welche Nachteile hat die PMP-Zertifizierung?

1. Die PMP-Zertifizierung ist teuer
2. Die Vorbereitung auf die PMP-Prüfung ist zeitaufwändig
3. Die Aufrechterhaltung der PMP-Zertifizierung kostet auch Geld

Tatsächlich erfordert die PMP-Prüfung einen erheblichen Aufwand und eine erhebliche Vorbereitung. Es handelt sich zudem um eine renommierte Zertifizierung. Die künftige Ertragssteigerung hingegen wird Ihre ursprünglichen Kosten mehr als decken. Das Bestehen des PMP-Tests ist am Ende die Mühe wert.

Berufstätige mit PMP-Zertifikaten sind gegenüber denen mit nur einem im Vorteil High-School-Diplom. In diesen Sektoren wird anerkannt, dass Experten aufgrund ihrer Qualifikation eher dazu neigen, Projekte termin- und budgetgerecht abzuschließen.

Andererseits kann die PMP-Zertifizierung auch einige Nachteile haben, zum Beispiel ist diese spezielle Zertifizierung teuer und zeitaufwändig, und ihre Aufrechterhaltung kostet auch einen Teil des Geldes. Aber am Ende des Tages überwindet die PMI-Mitgliedschaft in der richtigen Kombination mit der PMP-Zertifizierung alle Nachteile und hilft, Projektmanagementprobleme zu lösen. Die Vorteile dieser besonderen Zertifizierung sorgen dafür, dass sie in der gesamten Branche sehr beliebt ist und weltweit Akzeptanz und Glaubwürdigkeit genießt.

StarAgile erleichtert die Entwicklung zusätzlicher Fähigkeiten, Zertifizierungen und Wissenslücken für Fachleute. Um globale Standards zu erfüllen und den steigenden Lernbedürfnissen konsequent gerecht zu werden, erweitern wir unser Kursportfolio kontinuierlich.

Kartenspiel

Ist Unity nur für Spiele? 

Niel Patel in Programmierung
  ·   6 min gelesen

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Translate »